Wie schreibt man eine Geburtstagseinladung?

Wie schreibt man eine Geburtstagseinladung?

Möchten Sie Ihren nächsten Geburtstag ganz groß feiern? Vielleicht ist es ja sogar ein runder Geburtstag und Sie werden 30 oder 40 Jahre alt. Dann sollten Sie auf jeden Fall eine Feier planen, schließlich bricht für Sie womöglich ein ganz neuer Lebensabschnitt an.

Sie brauchen sich auch nicht länger fragen, wie ich eine Einladung zum Geburtstag schreibe. Hier finden Sie die richtigen Tipps für tolle Einladungen.

Das Wichtigste – die W-Fragen

Bevor Sie den persönlichen Text Ihrer Einladungskarte verfassen, sollten Sie zunächst überlegen, an welcher Stelle der Einladung Sie die wichtigen Informationen wie Ort, Zeit und Datum unterbringen möchten.

Geburtstagseinladung schreiben und W-Fragen beantworten
Geburtstagseinladung schreiben und W-Fragen beantworten

Ich persönlich finde es am besten, wenn diese Informationen in einem kurzen, lockeren und einleitenden Satz kompakt zusammengefasst sind.

Sie können diese Informationen jedoch auch getrennt unterbringen, beispielsweise auf einem kleinen aufgeklebten Haftmerker, den Sie auf die Vorderseite kleben.

Für die Party mit guten Freundinnen kommen bestimmt auch gemalten Herzchen super an.

Wichtig ist, dass die relevanten Antworten gut sichtbar sind und vom Eingeladenen schnell gefunden werden. Darüber hinaus sollten an gleicher Stelle auch Zusatzinformationen wie eine gewünschte Verkleidung, ein bevorzugtes Geschenk oder benötigte Kleidung bei Aktivitäten im Freien hervorgehen.

Wen möchten Sie einladen?

Bezüglich der Kreativität der Gestaltung ihrer Einladungskarte sind ihnen so gut wie keine Grenzen gesetzt. Sie sollten sich jedoch fragen, an wen die Einladungskarte gerichtet ist und welche Art der Einladungskarte der Person gefallen würde.

Älteren Geburtstagsgästen würde ich tendenziell eher eine förmlichere Einladungskarte zukommen lassen. Es kommt allerdings auch darauf an, wie nah Sie der Person stehen und wie gut Sie die Person kennen, die Sie einladen möchten.

Je nach Zielgruppe können Sie eine Einladung unterschiedlich formulieren, wenn die Geburtstagseinladung an Freunde, Familie, Verwandte oder Arbeitskollegen gerichtet ist.

Haben Sie mit den Partygästen schon eine mehrtägige Kanutour unternommen und haben Sie mit ihnen gemeinsam am Lagerfeuer philosophiert, dann haben Sie mehr Freiraum bei der Gestaltung der Einladungskarte als bei einem Arbeitskollegen, den Sie nur flüchtig kennen.

Individuell erstellte Einladungskarten sind zwar etwas kostspieliger und erfordern ein höheres Maß an Kreativität, sie kommen beim Gegenüber jedoch meistens auch besser an.

An gemeinsame Erlebnisse anknüpfen

Besonders toll finde ich es, wenn Sie eine kurze persönliche Geschichte erzählen, die Sie mit dem Eingeladenen erlebt haben und aus der hervorgeht, dass ihre Freundschaft einen ganz besonderen Stellenwert in ihrem Leben genießt und daher die Einladung des Freundes zu ihrer Geburtstagsfeier wie selbstverständlich ist.

Wurde die bereits beschriebene Kanutour etwa durch einen wunderschönen Sonnenuntergang gekrönt, können Sie etwas in Erinnerungen schwelgen.

Allerdings wäre es auch denkbar, die Widrigkeiten ihres Abenteuers zu beschreiben. Ich selbst würde bei einem meiner Freunde etwa auf das etwas ungewöhnliche Grillen früh um 4:30 Uhr auf einem Festival verweisen, bei dem ich die beste Bratwurst meines Lebens gegessen habe. Oder das Zelten bei Dauerregen.

Nehmen Sie sich gerne selbst etwas auf die Schippe und erwähnen Sie, dass Sie ohne die Gesellschaft ihres Freundes einen ganz anderen Urlaub verbracht hätten. Dies zaubert ihrem Freund ein kleines Lächeln auf die Lippen und er wird sich sicherlich den Termin gleich fett in seinem Kalender markieren.

Wie viele Tage vorher soll ich Bescheid sagen?

Wichtig ist es, dass Sie die Einladungen rechtzeitig verschicken, sodass ihre Bekannten noch Freiräume in ihrem Kalender haben und ihre Planungen nicht umwerfen müssen.

Bei weiten Anreisen von Freunden sollten Sie außerdem Übernachtungsmöglichkeiten in ihrem eigenen Zuhause nennen oder zumindest die Organisation eines Zimmers anbieten.

Darüber hinaus sollten Sie eine Anfahrtsbeschreibung beilegen und um eine Rückmeldung bis zu einem von ihnen genannten Zeitpunkt bitten. Das erleichtert ihnen die Planung des Festes wesentlich.

Im Falle eines Grillfests können Sie auch verschiedene Ankreuzoptionen wie „Vegetarier“ oder „bringe Salat mit“ auflisten. Ein gut geplantes Fest bietet alle Voraussetzungen, damit ihre Feier ihren Gästen noch lange in Erinnerung bleibt.

Damit Sie nichts übersehen, finden Sie hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Tipps als kurze Checkliste:

  • Wer feiert Geburtstag?
  • Wann feiern Sie?
  • Wo findet die Party statt?
  • An wen richtet sich die Einladung?

Der Hauptzweck einer Einladungskarte ist das Datum und die Geburtstagsparty bekannt zu machen. Das klingt zwar trivial, dennoch vergessen viele Leute immer wieder den Ort oder die Uhrzeit auf der Einladung anzugeben.

Mit allen Tipps auf dieser Seite, sollten Sie problemlos die Einladung zum Geburtstag schreiben können. Notieren Sie sich am besten gleich Ihre Ideen auf einem Blatt Papier. Ideen sind leider sehr flüchtig und Sie werden sich in ein paar Minuten nicht mehr daran erinnern.

Falls Sie noch weitere Anregungen benötigen, finden Sie hier auf der Webseite zahlreiche Textbeispiele für jede Geburtstagsparty.