Schlagwort-Archiv: Einladungskarten

Einladungskarten für Kindergeburtstag bestellen, günstig online

Einladungskarten für Kindergeburtstag bestellen, günstig online

Möchten Sie Einladungskarten für Ihren Kindergeburtstag bestellen und die Karten gleich professionell drucken lassen? Hier lesen Sie, welche Erfahrungen ich gemacht habe.

Beim zweiten Mal geht alles leichter. Deshalb beschreibe ich jeden einzelnen Schritt und gehe noch einmal zurück an den Anfang der Partyplanung. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen mit der Online-Bestellung.

Warum Einladungskarten für einen Kindergeburtstag?

Zum 10. Geburtstag meiner Tochter habe ich eine ganz besondere und große Party geplant. Insgesamt luden wir 30 Gäste ein und mieteten die Räumlichkeiten eines Jugendzentrums an.

Da ich mich nicht mit der Erstellung von Geburtstagskarten auskenne, haben mein Mann und ich uns für eine Onlinebestellung der Einladungskarten zum Geburtstag entschieden.

Die Entscheidung der richtigen Druckerei für Einladungskarten zum Kindergeburtstag

Ganz am Anfang mussten wir die Druckerei auswählen, die uns bei der professionelle Kartenerstellung zum Geburtstag helfen sollte.

Im Internet bieten etliche Unternehmen ihre Leistungen zum Druck für Einladungskarten an, sodass wir schnell überfordert waren. Drei super Anbieter und Druckereien stellen wir Ihnen hier vor.

Meine Wahl fiel auf die Druckerei „Sendmoments„. Meine Nachbarin erwähnte diese Druckerei bereits vor einigen Monaten, als sie eine Kommunion organisiert hatte. Sie nutzte diese Druckerei zur Erstellung der Einladungskarten und war sehr zufrieden mit den fertigen Karten.

Für meine Entscheidung die Einladungskarten für den Geburtstag meiner Tochter drucken zu lassen, spielten verschiedene Kriterien eine Rolle:

  1. Design
  2. Wie viele Karten muss ich mindestens bestellen?
  3. Lassen sich die Texte personalisieren?
  4. Kosten
  5. Menüführung der Webpräsenz
  6. Vertrauenswürdigkeit der Druckerei

Erste Entscheidung: Eigener Entwurf oder Designvorlage?

Ich überlegte, ob ich zur Gestaltung der Einladungskarten für den Kindergeburtstag ein eigenes Design entwerfe. Allerdings bin ich künstlerisch talentfrei. Mein Mann hat ebenfalls keine künstlerischen Talente, sodass wir uns für fertige Designvorlagen entschieden haben.

Bei unserer ausgewählten Druckerei haben wir uns die Vorlagen für Kindergeburtstage angesehen. Besonders gut gefiel uns die Vorlage „Mein Pony“.

Unsere Tochter ist ein absoluter Pferdefan. Bei dieser Vorlage konnten wir ein Bild von ihr einsetzen, das auf die Vorderseite gedruckt wurde.

Falls Sie ganz sicher sein wollen, kein wichtiges Detail zu übersehen, dann finden Sie hier einen Übersicht, welche Texte und Angaben mindestens auf eine Karten gedruckt werden müssen.

Wie viele Karten muss ich mindestens bestellen?

Sehr gut gefällt mir bei den Online-Druckereien, dass wir dort ab 5 Gästen hätten Karten erstellen können. Der Aufwand kann sich also auch für kleine Feiern lohnen.

Da wir 30 Gäste eingeladen haben, habe ich 30 Einladungskarten ausgewählt. Die auswählbare Kartenanzahl ist in 5er-Schritten gestaffelt. Je mehr Karten Sie bestellen, desto mehr profitieren Sie von Mengenrabatten.

Wie lassen sich die Texte personalisieren?

Das Tool, welches Sie zur Erstellung der Einladungskarten nutzen, ist sehr leicht zu bedienen. Für die Einladungskarten, die wir bestellt hatten, haben wir problemlos einen eigenen Text einfügen können.

Tipp: Wichtige Informationen für die Eltern zur Organisation und dem Ablauf können Sie der Einladung auch getrennt beilegen. Ein kleiner Notizzettel macht einen besseren Eindruck, als die Informationen auch noch in den Text auf die Karte zu quetschen.

Kosten für Einladungskarten

Die Kosten für die Einladungskarten waren für uns in Ordnung. Bei 30 Karten hatten wir einen Gesamtpreis von 51,00 Euro.

Je Karte haben wir also 1,70 Euro gezahlt.

Unabhängig vom ausgewählten Motiv und der Anzahl der benötigten Menge, sind die Preise für Einladungskarten unterschiedlich. Aus meiner Sicht finde ich die Preise fair und gerechtfertigt.

Besonders gut finde ich, dass wir vorab eine Musterkarte kostenlos zugesendet bekamen.

Menüführung der Webpräsenz der Druckerei

Die Menüführung der ausgewählten Druckerei ist sehr übersichtlich und war auch für uns als Techniklaien leicht verständlich. Mit wenigen Klicks erfahren Sie alle Informationen über die Einladungskarten.

Die Erstellung der Geburtstagseinladungen ist kinderleicht. Das gewünschte Foto unserer Tochter haben wir auf dem PC gespeichert und direkt online hochgeladen und eingefügt. Der Bestellvorgang ist transparent und kundenfreundlich.

Vertrauenswürdigkeit der Druckerei

Da wir sichergehen wollten, dass die Abwicklung komplikationslos verläuft, war ein wichtiges Kriterium zur Auswahl der Druckerei, die Vertrauenswürdigkeit.

Da unsere Nachbarin bereits vor einigen Monaten dort Einladungskarten zur Kommunion anfertigen ließ und damit zufrieden war, waren wir von Anfang an positiv gegenüber der Druckerei gesinnt.

Weiterhin hat diese Druckerei ein Trusted Shop-Zertifikat. Beim Durchstöbern der Internetseite fiel uns auf, dass dieses Unternehmen zahlreiche positive Rezensionen von Kunden vorweisen konnte.

Und wären wir mit dem Musterdruck unzufrieden gewesen, hätten wir die Vorlage ändern können.

Lohnt sich die Online-Bestellung?

Wir waren sehr zufrieden mit den bestellten Karten zum 10-jährigen Kindergeburtstag unserer Tochter.

Diese drei vorgestellten Druckereien scheinen alle gut und zuverlässig zu arbeiten.

Online-DruckereiDie KartenmachereiSendmomentsWunderkarten
Shop-BewertungTrusted-Shops: 4,9 bei 49.672 Bewertungen,
Google-zertifizierter Händler
Trusted-Shops: 4,9 bei 2.010 Bewertungen,
Note 1,8 bei Testsieger.de,
Google-zertifizierter Händler
Trusted-Shops: 4,8 bei 10.724 Bewertungen,
Note 1,9 bei Testsieger.de
WebseiteKartenmacherei.deSendmoments.deWunderkarten.de
homepage-kartenmacherei-einladungskarten-geburtstag_150homepage-sendmoments-einladungskarten-geburtstag_150homepage-wunderkarten-einladungskarten-geburtstag_150

Da wir anfangs ideenlos waren, welchen Einladungstext wir nutzen möchten, haben wir uns inspirieren lassen durch die dort vorgestellten Einladungssprüche-Vorlagen.

Wir haben die bestellten Einladungskarten persönlich verteilt. Alle Gäste waren von den Karten begeistert. Zu weiteren Feierlichkeiten werden wir künftig häufiger auf Online-Bestellungen zur Erstellung der Einladungskarten zurückgreifen.

Sollen die Kinder die Karten persönlich verteilen?

Falls Ihr Kind vor allem Freunde aus der Schule und dem Hort einladen möchte, lassen Sie die Karten persönlich durch Ihr Kind verteilen. Ich glaube das macht einen besseren Eindruck, als einen Serienbrief an die Eltern zu verschicken.

Einige Freunde werden bestimmt aus Nachbarorten kommen oder von weiter weg anreisen. Bedenken Sie das zusätzliche Porto, um die Karten per Post zu verschicken.

Bei den ganzen Partyvorbereitungen kann man ganz leicht das Ziel aus den Augen verlieren. Schließlich soll die Party den Kindern sehr viel Spaß machen und ein ganz besonderes Ereignis werden. Am besten spricht alle im Freundes- und Familienkreis noch lange von dieser Kindergeburtstagsparty.

Wie schreibt man eine Geburtstagseinladung?

Wie schreibt man eine Geburtstagseinladung?

Möchten Sie Ihren nächsten Geburtstag ganz groß feiern? Vielleicht ist es ja sogar ein runder Geburtstag und Sie werden 30 oder 40 Jahre alt. Dann sollten Sie auf jeden Fall eine Feier planen, schließlich bricht für Sie womöglich ein ganz neuer Lebensabschnitt an.

Sie brauchen sich auch nicht länger fragen, wie ich eine Einladung zum Geburtstag schreibe. Hier finden Sie die richtigen Tipps für tolle Einladungen.

Das Wichtigste – die W-Fragen

Bevor Sie den persönlichen Text Ihrer Einladungskarte verfassen, sollten Sie zunächst überlegen, an welcher Stelle der Einladung Sie die wichtigen Informationen wie Ort, Zeit und Datum unterbringen möchten.

Geburtstagseinladung schreiben und W-Fragen beantworten
Geburtstagseinladung schreiben und W-Fragen beantworten

Ich persönlich finde es am besten, wenn diese Informationen in einem kurzen, lockeren und einleitenden Satz kompakt zusammengefasst sind.

Sie können diese Informationen jedoch auch getrennt unterbringen, beispielsweise auf einem kleinen aufgeklebten Haftmerker, den Sie auf die Vorderseite kleben.

Für die Party mit guten Freundinnen kommen bestimmt auch gemalten Herzchen super an.

Wichtig ist, dass die relevanten Antworten gut sichtbar sind und vom Eingeladenen schnell gefunden werden. Darüber hinaus sollten an gleicher Stelle auch Zusatzinformationen wie eine gewünschte Verkleidung, ein bevorzugtes Geschenk oder benötigte Kleidung bei Aktivitäten im Freien hervorgehen.

Wen möchten Sie einladen?

Bezüglich der Kreativität der Gestaltung ihrer Einladungskarte sind ihnen so gut wie keine Grenzen gesetzt. Sie sollten sich jedoch fragen, an wen die Einladungskarte gerichtet ist und welche Art der Einladungskarte der Person gefallen würde.

Älteren Geburtstagsgästen würde ich tendenziell eher eine förmlichere Einladungskarte zukommen lassen. Es kommt allerdings auch darauf an, wie nah Sie der Person stehen und wie gut Sie die Person kennen, die Sie einladen möchten.

Je nach Zielgruppe können Sie eine Einladung unterschiedlich formulieren, wenn die Geburtstagseinladung an Freunde, Familie, Verwandte oder Arbeitskollegen gerichtet ist.

Haben Sie mit den Partygästen schon eine mehrtägige Kanutour unternommen und haben Sie mit ihnen gemeinsam am Lagerfeuer philosophiert, dann haben Sie mehr Freiraum bei der Gestaltung der Einladungskarte als bei einem Arbeitskollegen, den Sie nur flüchtig kennen.

Individuell erstellte Einladungskarten sind zwar etwas kostspieliger und erfordern ein höheres Maß an Kreativität, sie kommen beim Gegenüber jedoch meistens auch besser an.

An gemeinsame Erlebnisse anknüpfen

Besonders toll finde ich es, wenn Sie eine kurze persönliche Geschichte erzählen, die Sie mit dem Eingeladenen erlebt haben und aus der hervorgeht, dass ihre Freundschaft einen ganz besonderen Stellenwert in ihrem Leben genießt und daher die Einladung des Freundes zu ihrer Geburtstagsfeier wie selbstverständlich ist.

Wurde die bereits beschriebene Kanutour etwa durch einen wunderschönen Sonnenuntergang gekrönt, können Sie etwas in Erinnerungen schwelgen.

Allerdings wäre es auch denkbar, die Widrigkeiten ihres Abenteuers zu beschreiben. Ich selbst würde bei einem meiner Freunde etwa auf das etwas ungewöhnliche Grillen früh um 4:30 Uhr auf einem Festival verweisen, bei dem ich die beste Bratwurst meines Lebens gegessen habe. Oder das Zelten bei Dauerregen.

Nehmen Sie sich gerne selbst etwas auf die Schippe und erwähnen Sie, dass Sie ohne die Gesellschaft ihres Freundes einen ganz anderen Urlaub verbracht hätten. Dies zaubert ihrem Freund ein kleines Lächeln auf die Lippen und er wird sich sicherlich den Termin gleich fett in seinem Kalender markieren.

Wie viele Tage vorher soll ich Bescheid sagen?

Wichtig ist es, dass Sie die Einladungen rechtzeitig verschicken, sodass ihre Bekannten noch Freiräume in ihrem Kalender haben und ihre Planungen nicht umwerfen müssen.

Bei weiten Anreisen von Freunden sollten Sie außerdem Übernachtungsmöglichkeiten in ihrem eigenen Zuhause nennen oder zumindest die Organisation eines Zimmers anbieten.

Darüber hinaus sollten Sie eine Anfahrtsbeschreibung beilegen und um eine Rückmeldung bis zu einem von ihnen genannten Zeitpunkt bitten. Das erleichtert ihnen die Planung des Festes wesentlich.

Im Falle eines Grillfests können Sie auch verschiedene Ankreuzoptionen wie „Vegetarier“ oder „bringe Salat mit“ auflisten. Ein gut geplantes Fest bietet alle Voraussetzungen, damit ihre Feier ihren Gästen noch lange in Erinnerung bleibt.

Damit Sie nichts übersehen, finden Sie hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Tipps als kurze Checkliste:

  • Wer feiert Geburtstag?
  • Wann feiern Sie?
  • Wo findet die Party statt?
  • An wen richtet sich die Einladung?

Der Hauptzweck einer Einladungskarte ist das Datum und die Geburtstagsparty bekannt zu machen. Das klingt zwar trivial, dennoch vergessen viele Leute immer wieder den Ort oder die Uhrzeit auf der Einladung anzugeben.

Mit allen Tipps auf dieser Seite, sollten Sie problemlos die Einladung zum Geburtstag schreiben können. Notieren Sie sich am besten gleich Ihre Ideen auf einem Blatt Papier. Ideen sind leider sehr flüchtig und Sie werden sich in ein paar Minuten nicht mehr daran erinnern.

Falls Sie noch weitere Anregungen benötigen, finden Sie hier auf der Webseite zahlreiche Textbeispiele für jede Geburtstagsparty.

Einladungskarten zum 40. Geburtstag, Anregungen und Persönliches

„Ist der vierzigste Geburtstag ein Grund zum Feiern?“ Als meine beste Freundin mich vor ein paar Tagen nachts anrief, um mir diese Frage zu stellen, war ich ziemlich verblüfft. Am Tag nach unserem nächtlichen Telefonat, haben wir uns lange unterhalten.

Warum hatte ich bisher von ihrer Angst vor dem 40. Geburtstag noch nichts bemerkt? Sie lebt in einer glücklichen Partnerschaft, hat einen kleinen Sohn und eine fast erwachsene Tochter, ist im Beruf erfolgreich. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben, sollte das kein Grund zum Feiern sein?

Das Fazit unseres Gespräches lässt sich für alle, die 39 Jahre alt sind, zusammenfassen. Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten, den 40. Geburtstag zu verbringen – wichtig ist nur, dass Sie ihn so gestalten, wie Sie es selbst für richtig halten.

Niemand muss eine riesige Party organisieren, wenn er eigentlich keine Lust darauf hat. Machen Sie eine Reise mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, mieten Sie einen Ausflugsdampfer für Ihre Gäste, organisieren Sie eine Grillparty oder feiern Sie Ihren Ehrentag bei einem romantischen Dinner für Zwei.

Der Vierzigste in geselliger Runde

Als mein Vierzigster nahte, freute ich mich auf eine große Party mit allen Verwandten und Freunden. Die runde Zahl sah ich als willkommenen Anlass, alle diejenigen, die mir etwas bedeuten, in geselliger Runde wieder zu sehen.

Ich bin im Juli geboren und habe mich entschieden, meine Gäste zum Brunch einzuladen. Die Kinder meiner Geschwister und Freundinnen sind noch relativ klein, darum fand ich es gut, tagsüber im Freien zu feiern.

Einladungskarten im rockigen Stil der 1970er Jahre

Meine Tochter möchte Grafikdesign studieren und hat sich angeboten, die Einladungskarten zu gestalten. Sie hat die Karten in Form einer Eintrittskarte zum Rock-Konzert im Stil der Siebziger entworfen. Die Siebziger lieferten dann auch Anregungen für Dekoration und Programm.

Da die meisten meiner Freunde eine längere Anreise hatten, habe ich sie schon am Nachmittag zuvor eingeladen. Das war wirklich eine gute Idee! Gemeinsam haben wir das Büffet für den nächsten Tag vorbereitet.

Ich hatte alle Gäste gebeten, mir ihre besten Familienrezepte aus den siebziger Jahren zu verraten und viele tolle Anregungen von ihnen bekommen. Meine Aufgabe beschränkte sich darauf, alle Zutaten zu besorgen und zusammen mit dem Geschirr und den Rezepten in unserer Küche bereitzustellen.

So konnte sich jeder eine Aufgabe aussuchen, die ihm zusagt, und ich musste nur darauf achten, dass wir nichts vergessen. Das hat uns allen riesigen Spaß gemacht, wir haben nebenbei viel erzählt und gelacht.

Nach getaner Arbeit haben wir im Garten viele Zelte zum Übernachten aufgestellt und noch lange am Lagerfeuer gesessen. Am Morgen des Geburtstages brauchten wir nur noch ein großes Zelt für das Büffet aufzustellen und eine festliche Tafel für alle Gäste zu decken.

Ich denke gern an diesen erlebnisreichen Tag zurück und auch meine Gäste schwärmen noch heute von unserem schönen Treffen im Grünen.